Kontakt

Way Out West
Westen 12
42855 Remscheid
Deutschland


Telefon:
+49 (0)202 94 68 99 0

Telefax:

+49 (0)202 94 68 99 15

Mail:email(at)wayoutwest.de


Tanja von Gersdorf

Niederlassung Berlin

Sprechzeit:

Mo. - Fr. 10 - 11 Uhr
oder über Ihre Assistentin

Gabriele Novotny

von 09 bis 18 Uhr, Mo bis Fr.

Telefon:+49 (0)177 277 34 96

Gabriele Novotny auch 
unter der Firmennummer 
Tel.
+49 (0)202 94 68 99 0

Start Wann passt ein Sattel?
Drucken
Beitragsseiten
Wann passt ein Sattel?
Besattelung der Pferfe
Überprüfung der Passform
Manuelle und visuelle Kontrolle vor dem Reiten
Visuelle Überprüfung nach dem Reiten
Hilfsmittel für die Passformkontrolle
Korrektur der Passform
Alle Seiten

Wann passt ein Sattel?

Unser Video mit Informationen von Hartmut Schenck:

https://www.youtube.com/watch?v=VEAZui3INOk&feature=youtu.be

 

"Es ist eine besondere Kunst,

zwischen zwei sich völlig unterschiedlich fortbewegende

Individuen einen Sattel anzupassen, welcher seiner

Bestimmung gemäß in engstem und zudem noch

beweglichen Kontakt zu sich am wenigsten dazu

eignenden Körperteilen dieser beiden Individuen

gebracht werden soll..."


Zitat: Eva Hübeler-Schenck, Tierärztin

 

Der Sattel ist ein sensibles Kommunikationsmedium zwischen Reiter und Pferd.

Er positioniert idealerweise den Reiter so auf dem Pferd, dass es sein Gewicht aufnehmen kann, nicht in seinem Bewegungsablauf behindert ist, dieser sogar gefördert werden kann.

  • Der ideale Sattel überträgt die Gewichthilfen des Reiters direkt auf den Pferderücken.
  • Der Sattel soll dem Reiter einen möglichst komfortablen und sicheren Sitz auf dem Pferd ermöglichen.
  • Der Sattel setzt  von der Positionierung des Schwerpunktes, Beckenwinkel und Beinposition den Reiter so hin, dass dieser sich in zentriertem  lockerem Sitz in der entsprechende Reitweise seinem Pferd auf harmonische und feine Weise verständlich machen kann.
  • Der Sattel dient je nach Verwendungszweck dem Reiter als wichtiges Arbeitsmittel und ist dementsprechend ausgerüstet und von besonderer Haltbarkeit - Arbeitssättel; Bei entsprechenden Einsatzzwecken kann der Sattel Befestigungspunkte für zusätzliches Equipment (Packtaschen, Regenmantel usw.) haben.
  • Der Sattel schützt den Reiter vor Verschmutzung.
  • Der Sattel soll den Wünschen des Besitzers gemäß nach Farbe und Form mit dem Pferd harmonieren;


Welche Kriterien muss ein Sattel erfüllen, wenn er einem Pferd passen soll?

  • Die Unterseite des Sattels ermöglicht  idealerweise die Bewegung des Pferdes in Ruhe und auch bei aufgewölbtem Rücken ohne diesen zu behindern; So muß sie in der Phase der Aufwölbung der Form der Oberseite des Pferderückens entsprechen.
  • Der Sattel darf im Bereich der Schulter die Bewegungsfreiheit des Pferdes nicht beeinträchtigen.
  • Der Winkel des Sattels zum Pferderücken muss so sein, daß der Schwerpunkt des Reiters an der richtigen Stelle des Sattels liegt. (Der Schwerpunkt des Reiters sollte möglichst dicht am Schwerpunkt des Pferdes liegen.)
  • Der Sattel darf nicht zu lang sein. Er darf das Pferd bei Biegungen nicht stören und er darf den Übergang zwischen Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule nicht beeinträchtigen.
  • Der Sattel darf Widerrist und Wirbelsäule nicht berühren und nicht zu direkt an ihnen anliegen.
  • Bis zu einer gewissen Größe der Auflagefläche muss sie dem Reitergewicht und der Einsatzdauer angepasst sein.


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. November 2017 um 16:52 Uhr